Unterstützung

Falls Sie eine Betreuungsperson oder eine Trainingslektion benötigen, sind die Quartiervereine gerne bereit Ihnen unter die Arme zu greifen. Melden Sie sich unter

Anmeldung der Mannschaften an den Spieltagen

Jede/r BetreuerIn meldet sich zusammen mit den SpielerInnen spätestens eine halbe Stunde vor dem ersten Spiel beim Turnierbüro an (Ausweise und vom Lehrer unterschriebenes Teamblatt mitbringen!).

Nachmeldung von SpielerInnen

Nachmeldungen oder Streichungen von SpielerInnen können nur vor dem ersten Spiel der Mannschaft auf dem Turnierbüro vorgenommen werden.

Aufstellung, Anwurf, Leibchenfarbe

Die Mannschaften müssen fünf Minuten vor Spielbeginn bereit sein. Die Mannschaftsführer stellen am Zeitnehmertisch fest, welche Leibchenfarbe der jeweilige Gegner hat. Bei gleichen Farben muss die im Spielplan zweitgenannte Mannschaft farbige Überzieher tragen oder – wenn möglich – die Leibchen wechseln. Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anwurf.

Rangierung

Über die Rangierung entscheidet:

1. Anzahl Punkte
2. Tordifferenz
3. Höhere Anzahl geschossener Tore
4. Direkte Begegnung
5. Torverhältnis
6. evtl. ein Penaltyschiessen

Nichtantreten

Erscheint eine Mannschaft nicht zur angesetzten Zeit oder tritt sie mit weniger als 5 SpielerInnen an, so geht das entsprechende Spiel 0:5 verloren.

Proteste

Allfällige Proteste müssen unverzüglich nach dem Vorfall vom Mannschaftsführer dem Schiedsrichter und dem Organisator gemeldet und begründet werden. Zudem sind Fr. 20.– zu deponieren, die nur bei Gutheissung des Protests wieder zurückerstattet werden. Wird der Protest abgelehnt, verfällt der Betrag und wird der Turnierkasse zugeführt.

Protestkommission: 2 Mitglieder des OK und 1 Schiedsrichter
Die Entscheide der Protestkommission sind endgültig.

Versicherung

Die Versicherung gegen Unfall ist Sache der Teilnehmer. Heilungskosten sind nach dem Krankenversicherungsgesetz (KVG) über die obligatorische Krankenkassen-Grundversicherung abgedeckt. Melden Sie aber allfällige Unfälle trotzdem der Turnierleitung.

Fundgegenstände

Bitte keinerlei Gegenstände in den Garderoben zurücklassen. Um Diebstähle zu vermeiden, bitte immer alles Material beaufsichtigen und vor allem Wertgegenstände beim Betreuer lassen. Der Organisator kann keine Haftung übernehmen. Verlorene Gegenstände können während des Turniers bei der Turnierleitung abgeholt werden. Nach dem Spieltag muss der Abwart angefragt werden.

Verschiedenes

Den Anweisungen des Hallenchefs und der Organisatoren ist unbedingt Folge zu leisten. Mannschaften, Betreuer und Funktionäre, die sich vor, während und nach einem Spiel unsportlich verhalten, können vom Turnier ausgeschlossen werden. Die Verwendung von Haftmitteln (Harz) ist verboten. Sämtliche Hallen dürfen nur mit sauberen, trockenen Schuhen betreten werden. Essen und Trinken ist in den Hallen strengstens verboten. Das Ballspielen in den Garderoben und Korridoren ist zu unterlassen. Die Teilnahme an der Handball-Schüeli wird mittels Stempel im persönlichen Sport(S)pass bestätigt.

Alle TeilnehmerInnen haben einen gültigen Ausweis (ID/Legi) mit Bild zum Turnier mitzunehmen.

Mannschaften ohne Ausweis werden im Protestfall disqualifiziert.

Jeder ist für seine Wertsachen und Kleider selbst verantwortlich. Weder Kleidung noch Wertsachen sollten in den Garderoben zurückgelassen werden. Kommt bitte bereits umgezogen zum Turnier oder tragt alles in der Sporttasche mit Euch und übergebt diese während den Spielen Euren Betreuern.